Ensembles am Gyloh

Am Gyloh gibt es drei Ensembles:

Gyloh Junior Winds

Die "Gyloh Junior Winds" sind ein sinfonisches Jugendblasorchester, das 2010 gegründet wurde und aktuell aus Schülern der 6. bis 8. Klasse besteht. Das Ensemble wurde gegründet, um die jüngeren Schüler langsam an das erhöhte Niveau der Großen heranzuführen, bzw. um Instrumentalisten, die nicht aus den Bläserklassen stammen, die Möglichkeit zu bieten, im Orchester zu spielen. NachJunior Winds ihrer Gründung entwickelten die "Junior Winds" schnell ihr eigenes Profil, das sich aber an der großen Stilvielfalt der Älteren orientiert. So spielen auch die "Junior Winds" Bearbeitungen von klassischen Themen, Filmmusiken, Rock- und Poptitel, aber auch Jazzklassiker, die für eine solche Besetzung arrangiert wurden. Die "Gyloh Junior Winds" treten wie alle anderen Ensembles bei allen Schulkonzerten auf, veranstalten aber auch eigene Konzerte besonderer Ausprägung, wie z.B. "Band, Dinner and Dance", wo die Kinder aus den 5 - 8. Klassen ihren Eltern vom Walzer bis Rock'n'Roll zum Tanz aufspielen.

Proben: Montag, 7. Std. Musikraum 1
Leitung: Franziska-Sophie Lindemann

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gyloh Winds

Gyloh Winds Die "Gyloh Winds" sind ein sinfonisches Jugendblasorchester, das 2002 gegründet wurde. Der Name "Winds" bezieht sich auf den englischen Ausdruck für die Gesamtheit aller Blasinstrumente. Das Orchester entstand aus der Weiterführung der ersten Bläserklassen, die im Jahr 2001 erstmals in dieser Form am Gyloh und in Hamburg eingerichtet wurden. Die "Gyloh Winds" zeichnen sich durch die große Stilvielfalt aus, die die Schülerinnen und Schüler hier spielend erfahren und kennenlernen. Das Repertoire reicht von klassischen Transkriptionen (z.B. J.S. Bach, WindsAir aus der Orchestersuite Nr.3 D-Dur) bis hin zu Rock/Pop/Jazz-Arrangements. Einen Schwerpunkt bildet jedoch in zunehmenden Maße die Original-Literatur, die für diese Besetzung geschrieben ist. Die "Gyloh Winds" treten bei allen Schulkonzerten auf, veranstalten aber auch gemeinsame Konzerte mit Gast-Orchestern. Außerdem tritt das Orchester zunehmend bei Veranstaltungen in Hamburg auf, wie dem Alstervergnügen. Im März 2013 erfolgte die zweite Konzertreise der "Gyloh Winds" nach Kanada mit anschließendem Gegenbesuch der Kanadier in Hamburg. Die Gyloh Winds spielten neben zahlreichen anderen Konzerten beim "Alberta International Band Festival" in Edmonton und wurden mit einem Gold Award ausgezeichnet.

Proben: Mittwoch, 8./9. Std. Musikraum 1
Leitung: Gunda Adermann 

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Gyloh Bigband

Die Geschichte der Gyloh Bigband reicht bis in die 90er Jahre zurück. Am Anfang stand ein Saxofon-Ensemble, das durch Schlagzeug und Bass ergänzt wurde. Für eine "echte" Bigband fehlten aber die Blechbläser: Trompeten und Posaunen gab es leider am Gymnasium Lohbrügge nicht. Durch die Bläserklassen kam die Bigband zu einer klassischen Besetzung. Mittlerweile hat sich die Bigband Lohbrügge zu einem außergewöhnlichen Hamburger Schulensemble entwickelt. Das Repertoir reicht von Swing-Klassikern und modernen Jazzarrangements bis zu lateinamerikanischen Evergreens und aktuellen Pop-Rock-Titeln. Die Bigband des Gymnasiums hat bereits viel Auftrittserfahrung bei Schulkonzerten, Abiturbällen, Kirchenveranstaltungen, Stadtteilfesten und Open-Air-Konzerten sammeln können. Die jüngsten Highlights in der Geschichte der Bigband waren die Konzertreise im März 2017 nach Calgary/Alberta und das Gemeinschaftskonzert mit dem Landesjugendjazzorchester im September 2017.

Proben: Mittwoch, 10./11. Stunde in Musikraum 1
Leitung: Franziska-Sophie Lindemann

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


 

Suchen